Sie sind hier:  » Kita Puzzlestein » Sprachförderung  » Sprachförderung

Sprachförderung

Sprachförderung mit Melanie Gronostay

Die Stadt Hamburg stellt besondere Mittel für Kitas mit erhöhtem Sprachförderbedarf zur Verfügung.
Insbesondere Kitas mit hohem Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund finden dabei Berücksichtigung.
Es heißt u.a.:
"Die Mittel sind für die gezielte Sprachförderung von Kindern im Alter zwischen drei Jahren und der Einschulung zu verwenden. Dabei kann der Ressourceneinsatz je nach Sprachstand und Förderbedarf der Kinder abgestuft oder auf besonders förderbedürftige Kinder konzentriert werden. Ziel der Arbeit ist es, die sprachliche Kompetenz deutsch- sprachiger Kinder sowie von Kindern mit anderen Herkunftssprachen so zu entwickeln, dass ihnen ein erfolgreicher Übergang in die Grundschule ermöglicht wird, und dass alle Kinder zum Schulanfang in der Lage sind, an einem Gespräch in deutscher Sprache aktiv teilzunehmen und dem Unterricht zu folgen."

Das machen wir:

Mundmotorik fördern

Mundraum mit der eigenen Zahnbürste massieren
Zungengymnastik mit dem Spiegel
Plastikfische ansaugen
Federn mit dem Mund oder einem Strohhalm pusten
Pustebilder
Seifenblasen machen

Bewegung

Parcours mit verschiedenen Mundmotorikübungen
Balancieren
Reifen springen

Wortschatzerweiterung

Bilderbücher ansehen
Zauberwörter erfinden
Reimen
Fingerspiele
Singen

Wortspiele

ich fahre einkaufen
Obstgarten
Sprechkarten

Brettspiele mit sprachlicher Begleitung

Obstgarten
Drachenfeuer
Memory
Ich packe meinen Koffer

Tiefenwahrnehmung

Igelbälle
Massierkraken
Entspannungsübungen

Unsere Sprachförderung findet zur Zeit wöchentlich für 30 Minuten statt. Diese Kleingruppen nennen wir die A-B-C Zwerge.