Sie sind hier:  » Kita Puzzlestein » Schmetterlinge  » Schmetterlinge

Schmetterlinge

Die Elementargruppe Schmetterlinge
I
n der Gruppe werden ca. 20 Kinder im Alter von 3 - 5 Jahren betreut. Derzeit sind es 6 Mädchen und 14 Jungen.
Die Gruppe wird von Frau Janina Brinckmann (Erzieher) und ihrer Vertretung und Mitarbeiterin Yonca Özkol
betreut.


Unser Thema zurzeit

Wir beschäftigen uns schon seit einigen Wochen mit dem Thema Frosch.

Hautnah können die Kinder die Metamorphose vom Froschleich bis zum Frosch miterleben. In einem von den Kindern angelegten Aquarium, welches der natürlichen Umgebung der Frösche gleicht, beobachteten wir etwa eine Woche den Froschleich. Dieser besteht aus einer gallertartigen Masse in der Mitte ein schwarzer Punkt. Dieser besagte Punkt wuchs und wuchs, bis er schlüpfte… die erste Kaulquappe erblickte das Licht der Welt und viele folgten ihr. Die anfangs noch kleinen Geschöpfe, wuchsen schnell heran und die Kinder beobachteten nur zu gerne das wilde Treiben im Aquarium. Am zweiten Mai wuchsen einigen Kaulquappen kleine Hinterbeine, die sie gleich ausprobieren schienen. Am neunten Mai beobachteten die Kinder die ersten Kaulquappen mit Vorder-/ und Hinterbeine. Am elften Mai das große Ereignis… der erste Frosch.

Zu der täglichen Pflege gehören das Füttern der Tiere sowie ein Wasserwechsel, der alle zwei Tage von den Kindern selbständig vorgenommen wird.




was wir wissen wollten...

Wer hält Winterschlaf?
Igel, Feldhamster, Murmeltiere Bären und noch viele weitere Tiere halten Winterschlaf. Ihre Körpertemperatur senkt sich herab und von den im Herbst angefressenen Fettreserven können sie nun zehren.

Wer hält Winterruhe?
Ein bisschen anders als bei den „Winterschläfern” läuft es bei den Dachsen, Maulwürfen, Waschbären oder Eichhörnchen, sie halten „Winterruhe”.
Im Gegensatz zu den Igeln, Fledermäusen oder Murmeltieren senken sie ihre Körpertemperatur nicht und verbrauchen daher auch in der Ruhephase weiter Energie.
Aus diesem Grund legen z. B. Eichhörnchen Nahrungsreserven an, die ihnen während der „Winterruhe” als „Essensvorrat” dienen.

Welche Tiere fallen in eine Winterstarre?
Allerdings gibt es auch Tiere, die ihren Körper nicht selbst erwärmen können und deren Körpertemperatur von den jeweiligen Außentemperaturen abhängig ist.
Zu ihnen gehören Amphibien, Reptilien und einige Fischarten, z. B. Wasserfrösche, Schildkröten, Maikäfer, Karpfen und Regenwürmer.
Sie werden als wechselwarme Tiere bezeichnet, die, wenn es kalt wird, in eine Starre fallen und erst mit der Sonne im Frühling wieder aufwachen.

Zu den einzelnen Bereichen finden ganzheitliche Bildungsangebote statt, die auf den Hamburger Bildungsempfehlungen aufbauen.

Anbei finden Sie einige Fotos zum Thema „Winterstarre“ in Bezug auf den Marienkäfer. Erfreuen Sie sich an noch mehr aus unser Projektreihe und Besuchen unsere Gruppe 

Herzlichst Janina Brinckmann

Hier ein paar Impressionen (bitte für weiter auf das Bild drücken)